Schloßstraße 40, 12165 Berlin | Tel: 030 - 747 708 40
Mo, Di, Do: 08:00 - 20:00 Uhr / Mi, Fr: 08:00 - 18:00 Uhr

Gynäkomastie bei Männern

Gynäkomastie - "Männerbrust"

Gynäkomastie entfernen lassen in Berlin schon ab €1400.-

Unser Versprechen an Sie:

Trotz des günstigen Preises führen wir alle unsere Operationen in Berlin durch! Es fallen für Sie keine weiteren Kosten an! Sie können bei der Korrektur einer Gynäkomastie die Klinik bereits nach einer Übernachtung wieder verlassen.

Die vergrößerte Brust (Gynäkomastie) bei Männern!

Eine „Gynäkomastie“, oft auch als Männerbrust bezeichnet, beschreibt die vergrößerte Brust des Mannes. Ausgelöst durch vermehrtes Drüsengewebe, können Veränderungen im Aussehen der Brust auftreten, teilweise sogar weibliche Formen annehmen. Während die Erkrankung in den meisten Fällen harmlos verläuft, leiden Betroffene nicht selten unter psychischen Problemen, z.B. Unwohlsein, Störungen des Selbstbewusstseins oder ein Gefühl der Peinlichkeit.

Zeichnung einer Gynäkomastie bei einem Mann. Eine Gynäkomastie bezeichnet die vergrößerte Brust.
Die Zecihnung zeigt eine gesunde und durchschnittliche Brust beim Mann. Eine Operation wurde nicht vorgenommen.

Mögliche Beschwerden & Symptome

Physische Beschwerden

In der Regel geht eine Gynäkomastie ohne körperliche Beschwerden einher. In ausgeprägten Fällen kann es jedoch zu seltenen Beschwerden wie Druckgefühl, Schmerzen innerhalb der Brust, Überempfindlichkeit oder Hautreizungen innerhalb der Brustfalten kommen. Besonders bei starker Bewegung des Gewebes (beispielsweise beim Sport) können sich Betroffene unwohl oder eingeschränkt fühlen.

Psychische Belastung

Deutlich häufiger treten psychische Beschwerden auf. Betroffene tragen weite Kleidung, ändern Körperhaltung und Ihr Auftreten in der Öffentlichkeit. Eine Minderung des Selbstwertgefühls oder eine allgemeine Unzufriedenheit mit dem eigenen Erscheinungsbild können die Folge sein. In der Gesellschaft: Genauso wie Frauen haben auch Männer Idole und Vorstellungen männlicher Körperformen. Patienten mit vergrößerten Brüsten können das Gefühl haben, die Anforderungen eines männlichen Körpers nicht erfüllen zu können, auch wenn eine „Männerbrust“ natürliche Ursachen haben kann. Scham und Peinlichkeit oder das Meiden öffentlicher Plätze bei nacktem Oberkörper können somit das psychische Wohlbefinden stark beeinträchtigen.

Entfernung und Vorbeugen einer Gynäkomastie

Die Gynäkomastie "wegtrainieren"

Zurück zu einem männlicheren Aussehen. Jetzt die Gynäkomastie entfernen lassen.Ausgehend von der Ursache ist es möglich das Aussehen einer „Männerbrust“ durch sportliche Aktivität zu beeinflussen. Hier muss allerdings zwischen der falschen und- der echten Gynäkomastie unterschieden werden. Die falsche Gynäkomastie, oft verursacht durch Fetteinlagerungen (z.B. Übergewicht) kann durch Sport beeinflusst werden, da die Fetteinlagerungen verbrannt oder umgewandelt werden. Die echte Gynäkomastie hingegen, also das Auftreten von vermehrten Drüsengewebe, kann durch Hormone, chronische Erkrankungen oder verschiedenen Medikamenten ausgelöst werden. Ursachen die nicht durch Sport bekämpft werden können und somit keinen sichtbaren Erfolg erzielen werden. Daher ist insbesondere die Abklärung und Beratung durch einen Arzt sehr wichtig.

Behandlungsmethoden bei einer Gynäkomastie

Je nach Grad und Schwere der äußerlichen Veränderungen, sind verschiedene Behandlungsvarianten möglich. Allerdings erweist sich die operative Entfernung einer Gynäkomastie als einzige, effektive Möglichkeit, das Aussehen der „Männerbrust“ möglichst natürlich wiederherzustellen und auf die Wünsche des Patienten hinsichtlich Form und Kontur einzugehen. Hier bieten sich Absaugungen oder die Entfernung des Gewebes mittels eines operativen Schnittes an. Sehr oft kommt auch eine Kombination aus Operation und Fettabsaugung zum Eingriff. Alternativ kann der Arzt auch weitere Behandlungsmethoden – auch zur Nachbehandlung in Betracht ziehen. Diese reichen von der Bestrahlung, bis zum Einsatz von Hormonblockern.

Angebot zur Beratung & Kosten einer Entfernung

Die Wahl der Behandlungsmethode ist abhängig von der Ursache & Schwere Ihrer Gynäkomastie und dem von Ihnen angestrebten Ergebnis. Finden sie hier unser Angebot für die Entfernung Ihrer Gynäkomastie in Berlin. In einem ausführlichen Beratungsgespräch werden Sie über mögliche Behandlungsmethoden, Risiken und Kosten aufgeklärt. Völlig unverbindlich. Vergleichen Sie ausführlich und lassen Sie sich umfangreich über eine mögliche Entfernung in unserer Privatklinik in Berlin beraten. Eine Entfernung der Gynäkomastie mit professionellen Fachärzten der plastischen Chirurgie, bieten wir bereits ab Preis in Überarbeitung an. Eine Korrektur unter Vollnarkose ist bereits ab Preis in Überarbeitung möglich.

Beratung bei einer Gynäkomastie in Berlin

Ein ausführliches und intensives Beratungsgespräch ist bei einer Gynäkomastie unerlässlich. Der behandelnde Chirurg muss dabei auf Ihre Sorgen und Wünsche eingehen. Nur so kann ein optimales Ergebnis erzielt werden.

Ein Beratungsgespräch in der Privatklinik-Schloßstraße wird mit Preis auf Anfrage berechnet!
Sollten Sie sich zu einem weiteren Gespräch entscheiden oder zu einem Beratungsgespräch bei einem anderen Chirurgen in unserem Hause, wird die Beratungsgebühr nicht erneut erhoben. Bitte planen Sie für das intensive Gespräch eine Stunde Aufenthalt ein! Auf der Homepage der Privatklinik-Schloßstraße haben wir weitere Übersichten für Sie vorbereitet. So können Sie sich bequem einen ersten Eindruck über den Eingriff einer Brustformung verschaffen. Wir haben uns bemüht sämtliche Informationen zu diesem Thema verständlich und objektiv für Sie aufzubereiten.

Chirurgen der Privatklinik-Schloßstraße

Wer operiert in der Privatklinik-Schloßstraße?

Wie auch bei Brustformungen wird eine Gynäkomastie bei uns durch erfahrene Fachärzte für plastische Chirurgie auf Honorarbasis operiert. Keine Allgemeinchirurgen oder ästhetischen Chirurgen! Alle bei uns operierenden plastischen Chirurgen sind Mitglieder in der DGPRÄC, der Deutschen Gesellschaft der Plastischen, Rekonstruktiven und Ästhetischen Chirurgen.

Bild vom plastischen Chirurgen: Dr. med. Mohamed Cheikh Alfraj

Dr. Cheikh ist plastischer Chirurg und operiert in der Privatklinik-Schloßstraße überwiegend Brustvergrößerungen, Augenlidstraffungen und nimmt Fettabsaugungen vor.

Bild vom plastischen Chirurgen Priv. Doz. Dr. med. Jürgen Hußmann

Dr. Hussmann ist neben seiner Arbeit als plastischer Chirurg auch Facharzt für rekonstruktive Chirurgie (Wiederherstellung). Mit über 20 Jahre Erfahrung ist er Ansprechpartner für viele plastische Eingriffe.

Bild vom plastischen Chirurgen: Dr. med. Jiri Blazek

Dr. med. Jiri Blazek ist mit 13 Jahren Erfahrung in der natürlichen  Brustvergrößerung ein Profi auf seinem Gebiet. Seine hohe Patientenzufriedenheit beweist seine Erfahrung auf diesem Gebiet.

Bild vom plastischen Chirurgen Dr. med. Branislav Matejic

Dr. med. Branislav Matejic ist ein wahrer Künstler in seinem Fachgebiet. Aus diesem Grunde vertrauen sich Ihm Fotomodells oder gar Adelsfamilien an. Besonders betonte Büsten gehören zu seinem Spezialgebiet.

Vielen Dank für das hervorragende Feedback!

Unsere Patienten lieben uns!

Erhalten Sie auf Provenexpert eine Übersicht all unserer Bewertungen

Bewertungen auf Provenexpert

Sehen Sie sich die Bewertungen der Privatklinik-Schloßstraße auf eKomi an

Bewertungen auf ekomi.de

Sehen Sie sich die Bewertungen der Privatklinik-Schloßstraße auf Klinikbewertungen.de an

Bewertungen auf Klinikbewertungen.de

Sehen Sie sich unsere Bewertungen auf Facebook an

Bewertungen auf Facebook.de

Sehen Sie sich unsere Bewertungen auf Google+ und Google Maps an

Bewertungen auf Google Maps

Sehen Sie sich die Jameda Bewertungen der Privatklinik-Schloßstraße an

Bewertungen auf Jameda

Felder die mit einem * gekennzeichnet sind, sind Pflichtfelder.
Hilfetext

Ich willige ein, dass meine Angaben zur Kontaktaufnahme und Zuordnung für eventuelle Rückfragen gespeichert werden.
Hinweis: Diese Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, indem Sie eine Email an [email protected] schicken.